1. Internationale Friedenspädagogik-Konferenz

 
Die 1. Internationale Friedenspädagogik Konferenz fand im Oktober 2013 statt und ging der Frage nach, was Friedenspädagogik für Schulen bedeutet.
Der Fokus wurde hierbei darauf gelegt, was Schulen zum Frieden beitragen können, um das interkulturelle Verständnis und die Zusammenarbeit für den Frieden zu fördern. Aus den Erkenntnissen der Vorträge und den erworbenen Impulsen wurde an den Karl-von-Drais Schulen in Mannheim erfolgreich ein Pilotprojekt „Gewaltfreie Schule“ für Schüler, Lehrer und Eltern gestartet.

Die Konferenz hat ebenso ein Grundschulprojekt angestoßen, dessen Curriculum sich auf die Basis der Friedenspädagogik bezieht. Derzeit wird an der Fertigstellung des Schulkonzeptes gearbeitet und bereits eine Umsetzung im Schuljahr 15/16 in Frankfurt am Main geplant. Mit der zweiten Konferenz sollen bisher gemachte Erfahrungen und neue Aspekte des Fachbereichs ausgetauscht werden.

Impressionen

Video

Bilder